Veranstaltungskalender

  • Dienstag, 13.11. | 10:00

17. Kasseler Präventionstag im Rathaus Kassel > Tag 1

„Das sichere Zuhause – Gewaltprävention in Kassel“ ist Thema des 17. Kasseler Präventionstages am 13. und 14. November 2018.

Am Dienstag, 13. November ab 10 Uhr und
am Mittwoch, 14. November ab 14 Uhr
stellen sich im Bürgersaal und im 2. Stock des Rathauses Kasseler Präventionsangebote vor. Mehr als 20 Organisationen und Initiativen präsentieren sich mit Infoständen und bieten Kurzberatungen an, mit dabei sind das Katholische Dekanat Kassel-Hofgeismar, die Caritas und die Präventionsarbeit des Bistum Fulda.

Vorbeugen ist besser als heilen
Für Diplom-Theologe Stefan Ahr, Pastoralreferent im Dekanat, ist die Gewaltloskeit unverzichtbar für ein verträgliches Miteinander: "Gerade auch im Konfliktfall! Deshalb ist die Katholische Kirche selbstverständlich und gerne mit dabei, wenn es darum geht, Gewaltlosigkeit im alltäglichen Leben einzuüben. Hier gilt ja die alte Regel: Vorbeugen ist besser als heilen. Das Zuhause muss für Kinder wie für Erwachsene ein Anker der Sicherheit und des Vertrauens sein. Gut, dass es die Kasseler Präventationstage gibt!"

Vorträge
Neben der Messe zur Gewaltprävention gibt es dreißigminütige Vorträge zu vielen Themen, am 13. November sind dabei:

  • 11.00 Uhr: Sicher, praktisch und leichter wohnen, wo ich zu Hause bin. Kann dieser Traum Wirklichkeit werden? (Kommissionszimmer I)
    Leitung: Gisela Degenhardt von der Wohnraumberatung der Caritas.
  • 12.00 Uhr: Was muss bei uns passieren, damit nichts passiert? (Lesezimmer)
    Aspekte aus der Arbeit im Bereich Prävention von sexualisierter Gewalt des Bistums Fulda. Referentin: Michaela Tünnemann, Jugendbildungsreferentin

Sowohl die Messe als auch die Vorträge können kostenfrei und ohne Voranmeldung im Rathaus besucht werden.

Zivilcourage-Trainings
Erneut angeboten werden, in Kooperation mit dem Dekanat Kassel-Hofgeismar, zwei Zivilcourage-Trainings an (13.11., 10:00-13:00 Uhr und 14.11., 15-18 Uhr). Die Teilnahme an diesen beiden Workshops ist begrenzt und nur nach vorheriger Anmeldung unter praeventionsrat@kassel.de möglich.

Auch im Kino
Auch in diesem Jahr wird mit dem Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestival kooperiert, zwei Filme wurden in das Programm des Präventionstages übernommen:

  • „Mamacita“ läuft am Mittwoch, 14.11., um 12:00 Uhr im Gloria-Kino,
  • „Die Geheimnisse des schönen Leo“ wird am Samstag, 17.11. um 10 Uhr gezeigt.

Der Vorsitzende des Präventionsrates, der Oberbürgermeister und der Polizeipräsident berichten am 14.11. um 19 Uhr zur Gewaltprävention aus ihren jeweiligen Verantwortungsbereichen. Danach hält eine Kasseler Staatsanwältin einen Vortrag zum Thema „Das Darknet“ mit dem Schwerpunkt Kinderpornografie.

Ansprechpartnerin
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsführerin des Kasseler Präventionstages, Susanne Zinke, Tel. 0561-787 7000, praeventionsrat@kassel.de

E-Mail:

Weitere Informationen

Detail-Programm der 17. Kasseler Präventionstage November 2018

nach oben Seite drucken