Nachrichten | Aktuelles

  • 3. Juli: Pfarrfest in Herz Mariä, Harleshausen
  • Zum diesjährigen Pfarrfest lädt die katholische Kirchengemeinde Herz Mariä herzlich nach Harleshausen in die Ahnatalstraße 31 ein. Beginn am Sonntag, den 3. Juli, ist um 10.00 Uhr. Neben einem reichhaltigen Programm wird auch Pfarrer Peter Strenger verabschiedet.
  • mehr
  • Sechsmal Sommerserenaden
  • An sechs Mittwochen im Juni und Juli bieten Studierende der Musikakademie der Stadt Kassel „Louis Spohr“ Sommerserenaden-Konzerte in der Elisabethkirche an. Sie treten dabei jeweils in einen musikalischen Dialog mit der Bosch-Bornefeld-Orgel. Am 29. Juni spielen Studierende der Flötenklasse Jens Josef mit Regionalkantor Thomas Pieper an der Orgel.

  • mehr
  • Katholische Stadtkonferenz hat neuen Vorstand
  • Die Katholische Stadtkonferenz Kassel hat Marieluise Labrie, Krankenhausdirektorin des Elisabeth-Krankenhauses am Weinberg, mit großer Mehrheit zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Die Konferenz gab sich Ende des letzten Jahres eine neue Geschäftsordnung, nach der jetzt die Vorstandswahl stattfand. Neben Marieluise Labrie sind Dechant Harald Fischer als „geborenes Mitglied“, Stephan Wittich, Leiter der Familienbildungsstätte, Marita Gill vom Leiterinnenkreis der katholischen Kindertagesstätten und die Sprecherin des Pfarrgemeinderates von Herz Mariä, Verena Hermsdorff, die neuen Vorstandsmitglieder.
  • mehr
  • Besinnungstag für Besuchsdienste
  • Zu einem gemeinsamen Frühstück, zu Vortrag, Gesprächsgruppen und Wortgottesdiensten lädt der Caritasverband Nordhessen-Kassel und das Bildungsforum St. Michael am 25. Juni ins Regionalhaus Adolph Kolping ein. Anmeldeschluss ist der 17. Juni.
  • mehr
  • Architekt Kurt Bieling mit Sturmiusmedaille ausgezeichnet
  • Architekt Dipl.-Ing. Kurt Bieling erhielt die Sturmiusmedaille des Bistums Fulda für seinen langjährigen, besonders engagierten Einsatz bei Bau- und Kunstprojekten zahlreicher Kirchengemeinden und des Bistums.
  • mehr
  • Anne Gathmann in Sankt Elisabeth 2017
  • Sieben Künstlerinnen und vier Künstler hatte die Katholische Kirche eingeladen, ein Kunstwerk für die Kirche St. Elisabeth in Kassel 2017 zu entwerfen und in einer öffentlichen Veranstaltung vorzustellen. Diese Präsentationen fanden im Frühjahr 2015 und 2016 statt. Jetzt hat sich die Vorbereitungsgruppe der Ausstellung für den Entwurf von Anne Gathmann entschieden.
  • mehr
  • Wanderung mit biblischen Impulsen auf dem Point-Alpha-Weg durch die Rhön
  • Die Katholischen Pfarrgemeinden St. Theresia vom Kinde Jesu und Herz Jesu laden zu einer Wanderung mit biblischen Impulsen (ca. 15 km) auf dem Point-Alpha-Weg durch die Rhön am 25. Juni 2016 ein.
  • mehr
  • Pilgerreise nach Polen
  • Eine sechstägige Reise nach Polen bietet der Pastoralverbund „Wolfhager Land“ an. Vom 13. Bis 18. September 2016 geht es nach Breslau, Tschenstochau, Krakau und Auschwitz. Anmeldeschluss ist der 30. Juni.
  • mehr
  • Vorgestellt: Strategische Ziele zur Ausrichtung der Pastoral im Bistum Fulda
  • Die „Strategischen Ziele zur Ausrichtung der Pastoral im Bistum Fulda“ liegen im Entwurf vor. Bischof Heinz Josef Algermissen lädt zur bistumsweiten Diskussion ein. „Der Aufbruch beginnt bereits mit dem Betreten des richtigen Weges“, so der Bischof.
  • mehr
  • Schwester Pia gestorben
  • Schwester Pia, die über 30 Jahre in Kassel beheimatet war und viele Jahre den Kindergarten leitete, starb am 22. Mai. „Wer zu Sr. Pia kam, durfte mit einer frohen Zeit rechnen“, so schrieb ein ehemaliges Kindergartenkind.
  • mehr
  • 17. Mai: Stolpersteine für zwei Patres in Bettenhausen
  • Stolpersteine – aus diesem Ärgernis hat der Künstler Gunter Demig ein europaweit beachtetes „KunstDenkmal“ gemacht. Seine Stolpersteine bringen Verfolgte des nationalsozialistischen Regimes in Erinnerung und rufen auf zu Toleranz und Dialog mit Minderheiten. Am 17. Mai verlegt Demig weitere 25 Stolpersteine in Kassel, darunter für zwei Priester: Pallotinerbruder Johann Albert Kremer und Salesianerpater Karl Schmidt.
  • mehr
  • Caritas bietet rückzahlbaren Zuschuss für Kühlgerätetausch
  • Im Rahmen des Stromspar-Checks besteht die Möglichkeit, beim Caritasverband Nordhessen-Kassel einen „rückzahlbaren Zuschuss“ für den Kühlgerätetausch zu beantragen.
  • mehr
  • Mobile Schuldner- und Budgetberatung für ältere Menschen
  • Am 1. Februar 2016 ist das neue Projekt des Caritasverbandes Nordhessen-Kassel gestartet: „Der Verarmung vorbeugen: mobile Schuldner- und Budgetberatung für ältere Menschen“. Gefördert wird es durch das Land Hessen und die Stadt Kassel.
  • mehr
  • Jahresprogramm 2016 der Familienbildungsstätte
  • In der Katholischen Familienbildungsstätte Kassel werden Kurse in den fünf Fachbereichen angeboten. Sie stehen allen Menschen offen – unabhängig von Religion oder ethischer Anschauung.
  • mehr
  • Meine Mütze stärkt meine Chance
  • "Meine Chance" - so heißt das neue Ausbildungsprojekt der Caritas, dass junge Flüchtlinge zum externen Hauptschulabschlussabschluss begleitet. Dieser gute Zweck hat einen modischen Kick: Man trägt jetzt die "carimütze", die Mütze für den guten Zweck.
  • mehr
  • Die Angebote der Akademikerseelsorge
  • Die Frage nach dem Monotheismus, die Bedeutung der Messe und Hermann Hesses Siddharta sind die Themen von Tagungen und Lesekreis der Akademikerseelsorge 2016.
  • mehr
  • Neues Exerzitienprogramm 2016: das eigene Leben mit Gott in Kontakt bringen
  • Exerzitien sind in unserem an Aufgaben, Arbeit und Terminen überbordenden Alltag eine ganz besondere Zeit. Die Exerzitienseelsorge Kassel bietet in ihrem neuen Programm 2016 Stille, Gebetszeiten, Begleitung und Austausch. Im Februar starten das Bibliodrama zur Fastenzeit, das Besinnungswochenende und die Fastenpredigten.
  • mehr
  • Ab 1. Januar: die neue „Pfarrei Sankt Elisabeth“
  • Am 1. Januar 2016 schlossen sich die bisherigen Kirchengemeinden St. Bonifatius (Weserspitze), St. Elisabeth (Friedrichsplatz), St. Joseph (Rothenberg) und St. Laurentius (Philippinenhof/Warteberg) zu einer gemeinsamen Pfarrei zusammen. Diese bekommt den Namen der heiligen Elisabeth und knüpft somit an die gleichnamige „Mutterpfarrei“ (seit 1808) der Kasseler Katholiken an.
  • mehr
  • Inhaftierte lesen Geschichten für ihre Kinder
  • In diesen Tagen bekommen die Kinder von Inhaftierten eine CD mit Geschichten, die der Vater im Gefängnis vorgelesen hat. Die Aktion soll gerade zu Weihnachten Brücken zwischen den Inhaftierten und ihren Familien bauen. Denn die Möglichkeiten zur Begegnung zwischen Inhaftierten und ihren Kindern sind zumeist sehr beschränkt.
  • mehr
  • Tod und Sterben - Predigt von Bruder Jakobus Geiger
  • „Und unseren eigenen Tod; bedenken wir ihn auch? Haben wir ihn im Blick?“ Das war die Frage, die Bruder Jakobus Geiger OSB in seiner Predigt am „Elisabethtag“ – Freitag, den 20. November – beim Dankgottesdienst für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Thema machte: „Ich denke die hl. Elisabeth lebt auch im Blick auf das Leben nach dem Tode.“ Auf vielfachen Wunsch stellen wir hier den vollständigen Predigttext online.
  • mehr
  • Caritas mittendrin-Postkarte veröffentlicht
  • „Was fällt Ihnen zu ‚Caritas mittendrin‘ ein?“, fragte der Caritasverband Nordhessen-Kassel e.V. beim Hessentag in Hofgeismar Anfang Juni und stieß auf vielfältige Resonanz. Die Besucher/innen des Hessentags konnten Mosaiktafeln künstlerisch gestalten. Aus 50 Mosaiktafeln wurde nun ein Gesamtkunstwerk erstellt, das auch als Postkarte herausgegeben wird.
  • mehr
  • Die Sorge für das gemeinsame Haus
  • Papst Franziskus hat eine Enzyklika geschrieben, die sich mit unserem ausbeuterischen Umgang mit der Schöpfung auseinandersetzt. "Laudato Si' - über die Sorge für das gemeinsame Haus" ist der Titel der Enzykilka, die allein schon durch ihre weltoffene Sprache beeindruckt. Hier steht Ihnen der Gesamttext als pdf zur Verfügung.
  • mehr
  • Europa muss endlich handeln! Kirchen fordern Seenotrettung und sichere Zugänge
  • „Über das erneute Bootsunglück sind wir zutiefst erschüttert. Allein in der vergangenen Woche sind über 1000 Menschen bei ihrem verzweifelten Versuch, nach Europa zu gelangen, ertrunken. An dieses vielfache Sterben vor den Küsten unseres Kontinents dürfen wir uns nicht gewöhnen." Das sagen Kardinal Reinhard Marx und Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
  • mehr
  • Kirchen begrüßen Kurskorrekturen bei Kirchenasyl
  • Im Spitzengespräch mit dem Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wurde klargestellt, dass die Tradition des Kirchenasyls an sich nicht in Frage gestellt wird. Gleichzeitig wurde die Einführung einer verschärften Fristenregelung aufgeschoben. Dieses Ergebnis haben heute Prälat Dr. Jüsten und Prälat Dr. Dutzmann gewürdigt: „Die beiden großen christlichen Kirchen begrüßen diese wichtigen Kurskorrekturen.“
  • mehr
  • Kirchenasyl verhindert oft einen Rechtsbruch
  • Für Dechant Harald Fischer ist die harsche Kritik des Bundesministers des Innern Thomas de Maizière an der aktuellen Praxis des Kirchenasyls polemisch und nicht sachlich: "Kirchenasyl verschafft in humanitären Konfliktfällen eine Atempause, in der der Staat seine eigene Entscheidung noch einmal überprüfen und gegebenenfalls korrigieren kann."
  • mehr
  • Werbung für einen Berufsweg in der Kirche
  • Das Bistum wirbt mit einem neuen Internetauftritt für die Berufe der Kirche und macht auf verschiedene Lebensformen wie z. B. Priester, Ordensmann und Ordensfrau oder die christliche Ehe aufmerksam.
  • mehr
  • Ein Deutschland für Alle – Kassel bleibt weltoffen
  • Am Montag, 2. Februar 2015 gibt es um 16 Uhr eine Kundgebung vor dem Rathaus der Stadt: Gegen religiösen Fanatismus, Rassismus und Antisemitismus – für die Werte Europas und des Grundgesetzes, die Geltung der Menschenrechte, die Freiheit der Presse und die Freiheit der Kunst, der Satire. Diesen Auftruf trägt auch die Katholische Kirche Kassel mit.
  • mehr
  • Für ein weltoffenes Kassel
  • Über 2000 Menschen demonstrierten am 22. Dezember in Kassel friedlich gegen Fremdenhass und setzten damit ein buntes Zeichen gegen die Montagsproteste der Kagida-Gruppe. Beim Auftakt am Halitplatz sprach Dechant Harald Fischer.
  • mehr
  • Stärkung der Laien in Kassel
  • Die Katholische Stadtkonferenz wird als Gremium für die Vernetzung der Katholikennen und Katholiken in Kassel gestärkt.
  • mehr
  • Soll Kassel eine Stadt der Rüstung bleiben oder eine Stadt des Friedens werden?
  • „Kassel braucht eine neue Initiative, die aus der Stadt der Rüstungsproduktion eine Stadt der Rüstungsumwandlung macht.“, so Dechant Harald Fischer in seiner Stellungnahme zu den neuen Rüstungsexporten der Firma Rheinmetall nach Algerien.
  • mehr

Veranstaltungskalender

Neues in der Mediathek

  • 19.04.2016
  • Zur Zukunft der Kirche im Bistum Fulda
  • Bischof Heinz Josef Algermissen und Dechant Harald Fischer nehmen in einem Bericht der Hessenschau vom 18. April Stellung zu den Herausforderungen, vor denen die Kirche auch vor Ort steht. Sparzwang und Priestermangel sind die Themen. Hier sehen Sie den Bericht der Hessenschau (ab Minute 10) ...
  • mehr
  • 19.04.2016
  • Deutschland = Einwanderungsland
  • Wolfgang Thierse plädiert vehement dafür, Deutschland als Einwanderungsland zu verstehen und die Integration nüchtern und kompetent zu verwirklichen. Dass wir das können, davon ist der Bundestagspräsident a.D. überzeugt. Hier ist sein Vortrag am 12. April in der Reihe "Wir schaffen das! Aber wie? Wege zur Integration" nachzulesen ...
  • mehr
  • 19.04.2016
  • Wider den Menschenhandel
  • In seiner Predigt zum 3. Sonntag der Osterzeit geht Pfarrer Harald Fischer auf die Flüchtlingsproblematik ein. Er hält den “Menschenhandel”, der sich derzeit zwischen der Türkei und Griechenland abspielt für "erbärmlich und menschenunwürdig”. Hier können Sie die Predigt nachhören ...
  • mehr
  • 19.04.2016
  • Friedenslogik statt Sicherheitslogik
  • Friedenslogische Flüchtlingsarbeit zeigt Wege aus Hass und Gewalt. Darüber sprach am 17. März 2016 Prof. Dr. Hanne-Margret Birckenbach in der Reihe "Wir schaffen das! Aber wie? Wege zur Integration". Hier ist ihr Vortrag nachzuhören ...
  • mehr
  • 01.03.2016
  • Die Mysterien finden im Hauptbahnhof statt - Gott überall entdecken
  • Für Dr. Wunibald Müller "finden die Mysterien im Hauptbahnhof statt" (Joseph Beuys). In seiner Fastenpredigt am 28. Februar regt er dazu an, immer wieder zu versuchen und offen dafür zu sein, Gott zu erspüren, zu erahnen, zu erfahren, ihn überall zu entdecken. Es hängt auch von uns ab, ob wir sensibel und bereit dafür sind, ihn und sein Wirken an den sogenannten heiligen Stätten, in der Banalität unseres Alltags, in unseren Beziehungen, in uns, in unserer Menschlichkeit, in der zur Schöpfung wahrzunehmen.
  • mehr
  • 01.03.2016
  • Die Unbegreiflichkeit Gottes mit Gott selbst abmachen
  • Angesichts oft unbegreiflicher Zustände in der Welt oder im eigenen Leben verlieren viele Menschen ihr Vertrauen in die Sinnhaftigkeit jeder Gottesrede. Ein biblischer Text, Psalm 88, bietet überraschend einen anderen Weg an. Es ist das Gebet eines Menschen, der unter der Antwortlosigkeit und radikalen Verborgenheit Gottes leidet. Aber er denkt weder daran, sich demütig damit abzufinden noch Gott das Vertrauen zu entziehen. Vielmehr trägt er all seine Fragen und Zweifeln an Gott vor Gott, nimmt seine Verzweiflung mit ins Gebet.
    In seiner Fastenpredigt am 21. Februar zeigt Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel Psalm 88 als ein Modell glaubwürdiger Gottesrede gerade auch in schwieriger Zeit.
  • mehr
  • 16.02.2016
  • Sucht neue Worte, das Wort zu verkünden
  • Worte können gewöhnlich werden. Die großen Worte unseres Lebens, die einmal so bewegend und feurig waren, sagen uns dann nichts mehr. Selbst die Rede von Gott kann abstumpfen. Am ehesten noch vermag sich die Sprache der Dichtung dem Geheimnis Gottes zu nähern. Dieser Sprache widmet sich Bruder Andreas Knapp in seiner Fastenpredigt am 14. Februar 2016.
  • mehr
  • 17.12.2015
  • Manche Kirchenlieder sind wie “Kurzformeln des Glaubens”
  • In wenigen Worten sind zentrale Glaubensinhalte treffend zusammengefasst. Ein besonders schönes Beispiel dafür ist Jochen Kleppers Adventslied: “Der Tag ist vorgedrungen” (Gotteslob 220), das nicht nur zur Adventszeit Mut machend und unterstützend ist. Hören Sie die Predigt von Dechant Harald Fischer in der Mediathek.
  • mehr
  • 15.12.2015
  • Wer und was ist deutsch?
  • „Das neue Wir – wer ist deutsch und was ist deutsch?“ Das war das Thema einer Projektwoche von Studierenden für Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen. Entstanden sind 40 Kurzfilme zum Thema, die es in sich haben. Beispielsweise der Sieger-Film: Die Studierenden bauten in der Fußgängerzone in Gelsenkirchen aus Pappkartons eine Mauer auf – und ließen die Passanten wählen: Auf welcher Seite stehen Sie? Bei den Deutschen oder beim Rest?
  • mehr
  • 30.04.2015
  • Auf der Seite derjenigen stehen, die in Not sind
  • Im Interview mit der Rundfunkredaktion des Bistums Fulda weist Dechant Harald Fischer auf das grausame Schicksal der Flüchtlinge hin.
  • mehr
  • 30.04.2015
  • Kirchenasyl ist gelebtes Christentum
  • Dechant Harald Fischer und Pastor Frank Fornacon von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kassel-West erläutern ihre Haltung zum Kirchenasyl: "Kirchenasyl ist gelebtes Christentum. Durch das Kirchenasyl verhindern wir in den meisten Fällen einen Rechtsbruch." so Fischer. Und Frank Fornacon bekräftigt: "Wir stehen zum Rechtsstaat. Aber manchmal müssen wir größeres Unrecht verhindern."
  • mehr
  • 26.11.2014
  • Für eine Kirche der Armen
  • Predigt von Franziskanerpater Helmut Schlegel zum Elisasbethtag am 21.11. in der Elisabethkirche in Kassel: für eine Kirche, die in einer zu Herzen gehenden Sprache von Gott spricht.
  • mehr
  • 21.01.2011
  • Die MEDIATHEK – das Medienportal der Katholischen Kirche Kassel
  • Die Mediathek [ rtv.katholische-kirche-kassel.de ] ist das Medienportal der katholischen Kirche in Kassel. Dort finden Sie Filmbeiträge aus den Gemeinden, Predigten und Vorträge zum Nachhören.

  • mehr

Katholische Kirche Kassel im Bistum Fulda

nach oben Seite drucken